Mit Panda durch die Pandemie!

Neues Buch bei Beltz erschienen: „Hilfe, ich bin ein Panda!“ erzählt die Geschichte von Sandwich-Kind Benno, der eines Morgens im Körper eines waschechten Pandas erwacht. Das ist selten praktisch, meistens ziemlich witzig und immer super lesbar.

Benno ist das dritte von vier Geschwistern – und unsichtbar. Naja, nicht wirklich, aber eben doch irgendwie, denn er wird immer übersehen. Eines Tages findet Benno eine alte Limo-Dose mit einer geheimen Botschaft: »Wunsch frei! 1. Augen schließen, 2. Wunsch (nicht zu laut) aussprechen, 3. Wundern«. Benno flüstert sofort: »Ich will nicht mehr unsichtbar sein.« Nichts passiert – war ja klar.

Doch am nächsten Morgen, beim Blick in den Spiegel, traut Benno seinen Augen nicht: Er ist ein Pandabär! Und ganz und gar nicht mehr unsichtbar. So hatte Benno sich das nicht vorgestellt …